Donnerstag, 7. Februar 2013

Jeans flicken

Mein Blog ist umgezogen. Die neue Adresse: 


http://stoffnerds.blogspot.de


Unsere Große hat es geschafft in der letzten Woche 3 Hosen kaputt zu machen. Ich war mir nicht sicher was ich mit den Löchern an den Knien machen soll, habe lange gegoogelt und mich letztendlich für die Chenille-Technik von Farbenmix entschieden. Ich versuche dann mal zu beschreiben wie ich es gemacht habe. Wer das nicht lesen will, kann am Ende das Endergebnis begutachten.
So sah die Jeans am Anfang aus:


Zuerst habe ich die Seitennähte aufgemacht, danach zwei große Rechtecke bestehend aus zwei Lagen dicken Stoff zurecht geschnitten. In meinem Fall habe ich roten Stoff genommen und mit rechts auf die linke Seite von Jeans-Rechteck gelegt und mit einer Overlock zusammen genäht.



Danach habe ich im Kniebereich der Hose zwei große Rechtecke ausgeschnitten.



 Dann habe ich die Flicken mit den Nadeln befestigt. So sah es von innen aus.


Und so sah es von außen aus.


Dann habe ich die Flicken angenäht, die Seitennähte geschlossen und habe angefangen mich zu verkünsteln. Am rechten Knie habe ich eine "N" und am linken eine "O" gemacht. Somit ist das Wort "NO" entstanden.


 Und hinten habe ich in kleinen Buchstaben das "YES" ausgeschnitten.


Und dann wurde die Hose gewaschen und so sieht sie angezogen aus:






Ich hoffe die Hose gefällt euch!!!! Unsere Große liebt sie jedenfalls!


Kommentare:

  1. Die Hose sieht ja richtig cool aus! Insbesondere das "yes" hinten finde ich besonders toll!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja fast cooler aus, als vorher! Ich hab meiner Kleinen auch gerade neue Sachen bestellt. und in der Geschwindigkeit, wie die im Frühling aufgebraucht werden, ist bestimmt bald eine Reparatur dran. ;)
    lg Sonya

    AntwortenLöschen